info@sv06oetinghausen.de

Chronik der Alt-Herren

Gründung der Altherren

Es war an einem Montag, den 29.10.1973, als bei Edith Böke im Westfälischen Hof  13 Fußballfreunde im besten Mannesalter –so zwischen 30 und 40- beisammen saßen und darüber philosophierten, wie man möglichst bis ins hohe Alter gemeinsam fußballerische und vergnügliche Aktivitäten ideal miteinander verbindet. Da sie leider einräumen mussten, den körperlichen Leistungszenit bereits überschritten zu haben, einigten sie sich darauf, das Spiel mit dem runden Ball auf ein dem Alter angemessenes Maß zu reduzieren und sich verstärkt um eine Qualitätssteigerung des geselligen Beisammenseins zu bemühen.

Und da Alter mit Reife und Reife mit Qualität verbunden wird, scheuten sie nicht davor, den spontan gegründeten Zusammenschluss „Club der Altherren des SV 06 Oetinghausen“ zu nennen.

Gründungsmitglieder

Norbert Friedrich, Hans-Dieter Wellmann , Günter Ihrig, Walter Uding , Dieter Hölscher, Manfred Böhm , Eckhard Stranghöner, Heinz Heidhölter, Günter Wieben, Jochen Detering, Rolf  Biermann, Michael Moschner, Hans-Dieter Bützer .

An dieser Stelle gedenken wir den Mitbegründern, die leider viel zu früh verstorben sind.

Sportliche Höhepunkte

Obwohl sich das physische Potential im Laufe der Zeit naturgemäß verminderte, zumal „Nachwuchs“ sich über lange Jahre nicht einstellen wollte, nutzten wir unsere mentalen und kreativen Stärken und betrieben massive Werbung für den Verein, indem wir unvergessliche Fußballfeste organisierten.

  • „Nationale“ Altherren-Hallenfußballturniere von 1975 bis 1983

Alle Jahre wieder gelang es uns, mit unermüdlichem Einsatz Altligisten namentlicher Bundesligaclubs zu verpflichten. Schalke 04, 1. FC Köln, Borussia Dortmund, Werder Bremen, Hannover 96 und Eintracht Braunschweig waren zu Gast und garantierten erstklassigen Fußball und regen Zuschauerzuspruch. Die archivierten Programmhefte beinhalten Grußworte der ehemaligen Nationalspieler Uwe Seeler, Wolfgang Weber, Paul Breitner und Felix Magath. Das Rahmenprogramm bot zudem attraktive Höhepunkte, wie Kunstradfahren des Radsportvereins Lieme, Trampolinturnen des VfL Schlangen und Darbietungen der knackigen Gymnastikdamen des SV 06.

  • Gemeindepokal

In unserer Quartalsbesprechung am 1.10.1992 beschlossen wir, künftig zu Beginn eines jeden Jahres ein Altherren-Hallenfußballturnier mit allen Vereinen der Großgemeinde Hiddenhausen durchzuführen. Erstmalig fand die Veranstaltung am 14.3.1993 in der Sporthalle Lippinghausen statt und ist bis heute fester Programmpunkt bei allen beteiligten Mannschaften und den Anhängern. In den vom ehemaligen Bürgermeister Harry Rieso gestifteten Wanderpokal durften sich schon einige Teams eingravieren lassen.

Neugliederung 2009

Die inzwischen auf 29 Personen angewachsene Mitgliedergröße und die Alterspanne hatten dazu geführt, dass gemeinsame Unternehmungen nur noch äußerst schwierig zu organisieren waren.

Im spieltechnischen Bereich musste schon vor Jahren eine Verteilung der Aktiven auf 2 Hallen vorgenommen werden.

Im Mai 2009 haben wir uns dann auch wegen der unterschiedlichen Interessen aufgrund der bestehenden Altersunterschiede einvernehmlich verständigt, eine Aufteilung in „Oldies“ und  „Youngsters“  vorzunehmen.

Eine starre Trennung ist jedoch nicht gewollt; die Grenzen bleiben durchlässig. Es werden auch künftig gemeinsame Abstimmungsbesprechungen durchgeführt und jeder ist in der jeweils anderen Gruppe jederzeit willkommen. Die Aktivitäten für den Gesamtverein werden nach wie von den gesamten Altherren erledigt.

Die Gemeinschaft der Altherren wird auch in der Zukunft stets bemüht bleiben, als homogener Bestandteil des Gesamtvereins die Geschicke des SV 06 mitzuprägen.